JTFO Berlin Party – Super Stimmung bei Sonnenschein pur!

JTFO_2016_189

Wie bereits in den vergangenen Jahren hat URSAPHARM auch 2016 die Einkleidung des kompletten saarländischen Teams für “Jugend trainiert für Olympia” (JTFO) übernommen. Zu Ehren der knapp 500 besten saarländischen Nachwuchssportler, die sich im Vorfeld mit ihren sportlichen Leistungen für die JTFO-Bundesfinals qualifiziert haben, fand eine große Party auf dem URSAPHARM-Firmengelände statt.

Das Wetter meinte es gut mit den jungen Athleten. Herrlicher Sonnenschein sorgte für beste Voraussetzungen, um eine tolle Party zu feiern. Eröffnet wurde sie spektakulär mit einer punktgenauen Fallschirm-Landung des Bronze-Medaillen Gewinners der Olympischen Spiele aus dem Jahr 1975, dem Turner Eberhard Gienger, knapp vor der Aktionsbühne, wo er von Radiomoderator und Entertainer „Freaky“ Jörn Dreßler sowie ARD-Sportmoderator Thomas Braml begrüßt wurde.

Es folgten die Ehrung von JTFO-Mediallengewinnern der Frühjahrsfinals sowie die offizielle Einkleidung der Mannschaften. Wie auch schon in den vergangenen Jahren bekamen die jungen Sportler auch dieses Mal die Chance, einige ihrer großen Vorbilder ganz persönlich zu treffen. So ließ es sich Boxer Jürgen Doberstein genau so wenig wie Christina und Boris Obergföll oder Andreas Waschburger nehmen, persönlich vorbeizuschauen und den Schülern viel Glück für die Bundesfinals zu wünschen. Die gerade erst von den Olympischen Spielen in Rio zurückgekehrten Obergfölls erzählten dann auch gleich noch einige Anekdoten von ihrer Reise und ließen die Partygäste gerne an ihren Erfahrungen teilhaben – Erfahrungen , welche die saarländischen JTFO-Teilnehmer hoffen auch irgendwann einmal machen zu dürfen.

Der Verein 2. Chance Saarland e.V. sorgte mit einer tollen Band und herausragenden Sängerinnen und Sängern sowie Breakdancern und Rappern für eine super Stimmung unter den Jugendlichen. Judokas des Judo Clubs Folsterhöhe zeigten einige Würfe aus ihrem Repertoire direkt live auf der Bühne und sorgten für Begeisterung unter den Anwesenden.

Gewürdigt wurde das Engagement des Unternehmens für den Breiten- und Leistungssport auch von der Staatssekretärin aus dem Kultusministerium, Andrea Becker, sowie dem Präsidenten des Landessportverbandes, Klaus Meiser.

Nun heißt es Daumen drücken für das Team Saarland beim Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“!